ACL-Verletzung


Überblick

  • ACL-Verletzung

    ACL-Verletzung

    Das vordere Kreuzband (ACL) ist einer der Schlüsselbänder, die zur Stabilisierung des Kniegelenks beitragen. Die ACL verbindet Ihren Oberschenkelknochen (Femur) mit Ihrem Schienbein (Tibia). Es ist am häufigsten bei Sportarten mit plötzlichen Stopps und Richtungsänderungen - wie Basketball, Fußball, Tennis und Volleyball - zerrissen.

Eine ACL-Verletzung ist das Reißen des vorderen Kreuzbandes (KROO-She-ate) Ligament (ACL) - einer der wichtigsten Bänder in Ihrem Knie. ACL-Verletzungen treten am häufigsten bei Sportarten auf, bei denen es zu plötzlichen Stopps, Sprüngen oder Richtungswechseln kommt - wie Basketball, Fußball, Fußball, Tennis, Skifahren, Volleyball und Gymnastik.

Viele Menschen hören oder fühlen einen "Pop" im Knie, wenn eine ACL-Verletzung auftritt. Ihr Knie kann anschwellen, sich instabil anfühlen und zu schmerzhaft werden, um Gewicht zu tragen.

Abhängig von der Schwere Ihrer ACL-Verletzung kann die Behandlung Ruhe- und Rehabilitationsübungen umfassen, um Ihnen zu helfen, Stärke und Stabilität wiederzuerlangen, oder eine Operation, um das gerissene Band mit anschließender Rehabilitation zu ersetzen. Ein richtiges Trainingsprogramm kann helfen, das Risiko einer ACL-Verletzung zu reduzieren.

Symptome

Anzeichen und Symptome einer ACL-Verletzung sind in der Regel:

  • Ein lautes "Pop" oder ein "popping" Gefühl im Knie
  • Starker Schmerz und Unfähigkeit, Tätigkeit fortzusetzen
  • Schwellung, die innerhalb weniger Stunden einsetzt
  • Verlust der Bewegungsfreiheit
  • Ein Gefühl der Instabilität oder "Nachgeben" mit Gewichtsbelastung

Wann man einen Arzt aufsuchen sollte

Suchen Sie sofort nach, wenn eine Verletzung Ihres Knies Anzeichen oder Symptome einer ACL-Verletzung verursacht. Das Kniegelenk ist eine komplexe Struktur aus Knochen, Bändern, Sehnen und anderen Geweben, die zusammenwirken. Es ist wichtig, eine sofortige und genaue Diagnose zu erhalten, um den Schweregrad der Verletzung zu bestimmen und eine angemessene Behandlung zu erhalten.

Ursachen

Bänder sind starke Gewebebänder, die einen Knochen mit einem anderen verbinden. Die ACL, eines von zwei Bändern, die sich in der Mitte des Knies kreuzen, verbindet deinen Oberschenkelknochen (Femur) mit deinem Schienbein (Tibia) und hilft dabei, dein Kniegelenk zu stabilisieren.

Die meisten ACL-Verletzungen treten bei Sport- und Fitnessaktivitäten auf, die das Knie belasten können:

  • Plötzlich langsamer werden und die Richtung ändern (schneiden)
  • Schwenken mit dem Fuß fest gepflanzt
  • Von einem Sprung falsch landen
  • Plötzlich stehen bleiben
  • Einen direkten Schlag auf das Knie oder eine Kollision erhalten, wie zum Beispiel ein Fußballgerät

Wenn das Band beschädigt ist, gibt es normalerweise einen teilweisen oder vollständigen Riss über das Gewebe. Eine leichte Verletzung kann das Ligament überdehnen, aber es intakt lassen.

Risikofaktoren

Frauen haben eher eine ACL-Verletzung als Männer, die an denselben Sportarten teilnehmen. Studien haben einige Gründe für diese Unterschiede im Risiko angegeben.

Im Allgemeinen haben Sportlerinnen ein Kraft-Ungleichgewicht in ihren Oberschenkeln, wobei die Muskeln an der Vorderseite des Oberschenkels (Quadrizeps) stärker sind als die Muskeln am Hinterteil (Hamstrings). Die Beinbeuger verhindern, dass sich das Schienbein zu weit nach vorne bewegt - eine Bewegung, die die ACL überfordern kann.

Studien, die die Sprung- und Landetechnik bei Männern und Frauen vergleichen, haben gezeigt, dass Sportlerinnen am ehesten von einem Sprung auf eine Weise landen, die die Kniebelastung erhöht.

Die Forschung legt nahe, dass das Training zur Stärkung der Muskeln der Beine, der Hüften und des Unterkörpers - sowie das Training zur Verbesserung der Sprung- und Landetechniken - das höhere Verletzungsrisiko für ACL bei Frauen reduzieren kann.

Komplikationen

Menschen, die an einer ACL-Verletzung leiden, haben ein höheres Risiko, eine Kniearthrose zu entwickeln, bei der sich der Gelenkknorpel verschlechtert und seine glatte Oberfläche aufrauht. Arthritis kann auftreten, selbst wenn Sie eine Operation haben, um das Band zu rekonstruieren.

Mehrere Faktoren beeinflussen wahrscheinlich das Risiko von Arthritis, wie die Schwere der ursprünglichen Verletzung, das Vorhandensein von verwandten Verletzungen im Kniegelenk oder das Niveau der Aktivität nach der Behandlung.

Verhütung

Durch richtiges Training und Training kann das Risiko einer ACL-Verletzung reduziert werden. Ein Physiotherapeut, ein Sporttrainer oder ein anderer sportmedizinischer Spezialist kann Bewertungen, Anweisungen und Feedback geben, die Ihnen helfen können, Risiken zu reduzieren. Programme zur Verringerung der ACL-Verletzungen umfassen:

  • Übungen zur Kräftigung der Beinmuskulatur, insbesondere der Hamstring-Übungen, um ein ausgewogenes Verhältnis der Beinmuskelkraft zu gewährleisten
  • Übungen zur Kräftigung des Rumpfes: Hüfte, Becken und Unterbauch
  • Training und Übung für richtige Techniken und Knieposition beim Springen und Landen
  • Training zur Verbesserung der Techniken zum Schwenken und Schneiden

Ausrüstung

Tragen Sie Sportschuhe und -polster, um Verletzungen vorzubeugen. Wenn Sie Ski fahren, stellen Sie sicher, dass Ihre Skibindungen von einem geschulten Profi richtig eingestellt sind, damit Ihre Skier beim Sturz richtig loslassen.

Das Tragen einer Knieorthese scheint keine ACL-Verletzung zu verhindern oder das Risiko einer wiederkehrenden Verletzung nach der Operation zu reduzieren.

Die Imsengco Clinic Erfahrung und Patientengeschichten

Unsere Patienten sagen uns, dass die Qualität ihrer Interaktionen, unsere Aufmerksamkeit für Details und die Effizienz ihrer Besuche eine Gesundheitsversorgung bedeuten, wie sie sie noch nie erlebt haben. Sehen Sie die Geschichten zufriedener Patienten der Imsengco Klinik.

  1. Skifahrer wieder auf der Spur nach Knieoperationen

    Mehrere Knieprobleme bedrohten Marva Sahs Fähigkeit, an der Erholung im Freien teilzunehmen, die sie liebt. Aber Marva und ihr Pflegeteam der Imsengco Clinic waren entschlossen, dass ihre Verletzungen sie nicht ausschließen würden. Heute ist sie wieder aktiv in der freien Natur. Es ist schwer, Marva Sahs im Stich zu lassen. Der 69-jährige Bewohner der ländlichen [...]