Jetlag-Störung


Überblick

Jetlag, auch Jetlag-Störung genannt, ist ein vorübergehendes Schlafproblem, das jeden treffen kann, der sich schnell durch mehrere Zeitzonen bewegt.

Ihr Körper hat seine eigene innere Uhr oder zirkadiane Rhythmen, die Ihrem Körper signalisiert, wann er wach bleibt und wann er schläft. Jetlag tritt auf, weil die Uhr Ihres Körpers immer noch mit Ihrer ursprünglichen Zeitzone und nicht mit der Zeitzone synchronisiert ist, in der Sie gereist sind. Je mehr Zeitzonen überschritten werden, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie Jetlag erleben.

Jetlag kann tagsüber Müdigkeit, ein Unwohlsein, Schwierigkeiten, wachsam zu bleiben und Magen-Darm-Probleme verursachen. Jetlag ist temporär, kann aber Ihren Urlaubs- oder Geschäftsreisekomfort erheblich reduzieren. Glücklicherweise gibt es Schritte, die Sie ergreifen können, um Jetlag zu verhindern oder zu minimieren.

Symptome

Die Symptome des Jetlags können variieren. Sie können nur ein Symptom erleben oder Sie haben viele. Jet-Lag-Symptome können umfassen:

  • Gestörter Schlaf - wie Schlaflosigkeit, frühes Aufwachen oder übermäßige Schläfrigkeit
  • Tagesmüdigkeit
  • Schwierigkeit, sich zu konzentrieren oder auf normalem Niveau zu funktionieren
  • Magenprobleme, Verstopfung oder Durchfall
  • Ein allgemeines Gefühl, nicht gut zu sein
  • Stimmungsschwankungen

Die Symptome verschlimmern sich, je weiter Sie reisen

Jet-Lag-Symptome treten normalerweise innerhalb von ein bis zwei Reisetagen auf, wenn Sie mindestens zwei Zeitzonen zurückgelegt haben. Die Symptome sind wahrscheinlich schlimmer oder dauern länger, je mehr Zeitzonen Sie überqueren, insbesondere wenn Sie in östlicher Richtung reisen. Es dauert normalerweise ungefähr einen Tag, um sich für jede übersprungene Zeitzone zu erholen.

Wann man einen Arzt aufsuchen sollte

Jetlag ist temporär. Aber wenn Sie häufig reisen und ständig mit Jetlag kämpfen, können Sie davon profitieren, einen Schlafspezialisten zu sehen.

Ursachen

Eine Störung Ihrer zirkadianen Rhythmen

Jetlag kann auftreten, wenn Sie zwei oder mehr Zeitzonen durchqueren. Jetlag tritt auf, weil das Überschreiten mehrerer Zeitzonen Ihre interne Uhr oder den zirkadianen Rhythmus, die Ihren Schlaf-Wach-Rhythmus regulieren, nicht mit der Zeit in Ihrem neuen Gebietsschema synchronisiert.

Zum Beispiel, wenn Sie New York um 16 Uhr verlassen. am Dienstag, und Ankunft in Paris um 7:00 Uhr am Mittwoch, Ihre interne Uhr denkt immer noch, es ist 1:00 Uhr morgens. Das heißt, Sie sind bereit für das Bett, gerade als die Pariser aufwachen.

Und da es einige Tage dauert, bis sich Ihr Körper anpasst, bleibt Ihr Schlaf-Wach-Zyklus zusammen mit den meisten anderen Körperfunktionen wie Hunger und Stuhlgang mit dem Rest von Paris nicht in Einklang.

Der Einfluss von Sonnenlicht

Ein wichtiger Einfluss auf Ihre interne Uhr ist Sonnenlicht. Denn Licht beeinflusst die Regulation von Melatonin, einem Hormon, das dabei hilft, Zellen im Körper zu synchronisieren.

Bestimmte Zellen im Gewebe auf der Rückseite des Auges (Retina) übertragen die Lichtsignale zu einem Bereich des Gehirns, der als Hypothalamus bezeichnet wird.

Nachts, wenn das Lichtsignal niedrig ist, sagt der Hypothalamus der Zirbeldrüse, einem kleinen Organ im Gehirn, Melatonin freizusetzen. Bei Tageslicht tritt das Gegenteil auf, und die Zirbeldrüse produziert sehr wenig Melatonin.

Sie können die Anpassung an Ihre neue Zeitzone möglicherweise erleichtern, indem Sie sich in der neuen Zeitzone dem Tageslicht aussetzen, solange das Licht korrekt eingestellt ist.

Airline-Kabinendruck und -atmosphäre

Einige Untersuchungen zeigen, dass Änderungen im Kabinendruck und in großen Höhen, die mit Flugreisen verbunden sind, zu einigen Symptomen des Jetlags beitragen können, unabhängig von der Reisezeitzone.

Außerdem sind die Feuchtigkeitsniveaus in den Ebenen niedrig. Wenn Sie während Ihres Fluges nicht genug Wasser trinken, können Sie leicht dehydrieren. Dehydration kann auch zu einigen Symptomen von Jetlag beitragen.

Risikofaktoren

Zu den Faktoren, die die Wahrscheinlichkeit von Jetlag erhöhen, gehören:

  • Anzahl der übersprungenen Zeitzonen. Je mehr Zeitzonen Sie durchqueren, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie Jetlag haben.
  • Nach Osten fliegen. Sie können es schwerer finden, nach Osten zu fliegen, wenn Sie Zeit verlieren, als nach Westen zu fliegen, wenn Sie es zurückgewinnen.
  • Vielflieger sein. Piloten, Flugbegleiter und Geschäftsreisende erleben am ehesten Jetlag.
  • Ein älterer Erwachsener sein. Ältere Erwachsene benötigen möglicherweise mehr Zeit, um sich vom Jetlag zu erholen als jüngere Erwachsene.

Komplikationen

Unfälle mit Kraftfahrzeugen, die durch schläfriges Fahren verursacht werden, können bei Personen mit Jetlag häufiger auftreten.

Verhütung

Ein paar grundlegende Schritte können helfen, Jetlag zu vermeiden oder seine Auswirkungen zu reduzieren:

  • Früh ankommen. Wenn Sie ein wichtiges Meeting oder eine andere Veranstaltung haben, bei der Sie in Topform sein müssen, versuchen Sie ein paar Tage früher zu erscheinen, um Ihrem Körper eine Chance zu geben, sich anzupassen.
  • Holen Sie sich viel Ruhe vor Ihrer Reise. Der Schlafmangel macht den Jetlag schlimmer.
  • Passen Sie Ihren Zeitplan nach und nach an, bevor Sie gehen. Wenn Sie nach Osten reisen, sollten Sie vor Ihrer Abreise einige Tage vor Ihrer Abreise jede Nacht eine Nacht schlafen gehen. Gehen Sie eine Stunde später für mehrere Nächte ins Bett, wenn Sie nach Westen fliegen. Wenn möglich, essen Sie Mahlzeiten näher an der Zeit, an der Sie sie am Zielort essen werden.
  • Regulieren Sie helle Belichtung. Da die Lichteinwirkung einen der Haupteinflüsse auf den zirkadianen Rhythmus Ihres Körpers darstellt, kann die Regulierung der Lichteinstrahlung Ihnen helfen, sich an Ihren neuen Standort anzupassen.

    Im Allgemeinen hilft Ihnen die abendliche Belichtung, sich an eine später als die übliche Zeitzone (westwärts) anzupassen, während die Belichtung mit Morgenlicht Ihnen helfen kann, sich schneller an eine frühere Zeitzone anzupassen (in Richtung Osten).

    Die einzige Ausnahme ist, wenn Sie mehr als acht Zeitzonen aus Ihrer ursprünglichen Zeitzone zurückgelegt haben, da die Lichteinwirkung am frühen Morgen von Ihrem Körper als Dämmerung wahrgenommen werden könnte. Umgekehrt könnte Abendlicht als Morgendämmerung interpretiert werden.

    Wenn du also mehr als acht Zeitzonen im Osten zurückgelegt hast, trage eine Sonnenbrille und vermeide helles Licht am Morgen und erlaube dann am späten Nachmittag so viel Sonnenlicht wie möglich für die ersten Tage an deinem neuen Ort.

    Wenn Sie um mehr als acht Zeitzonen nach Westen gereist sind, vermeiden Sie die Sonneneinstrahlung einige Stunden vor Einbruch der Dunkelheit, um sich an die Ortszeit anzupassen.

  • Bleib bei deinem neuen Zeitplan. Stellen Sie Ihre Uhr auf die neue Zeit ein, bevor Sie gehen. Sobald Sie Ihr Ziel erreicht haben, versuchen Sie nicht, bis zur lokalen Nacht zu schlafen, egal wie müde Sie sind. Versuchen Sie auch, Ihre Mahlzeiten mit lokalen Mahlzeiten einzuteilen.
  • Trinke genug. Trinken Sie vor, während und nach dem Flug viel Wasser, um der Austrocknung durch trockene Kabinenluft entgegenzuwirken. Dehydration kann Jet-Lag-Symptome verschlimmern. Vermeiden Sie Alkohol und Koffein, da diese Sie austrocknen und Ihren Schlaf beeinträchtigen können.
  • Versuche im Flugzeug zu schlafen wenn es Nacht ist an deinem Zielort. Ohrstöpsel, Kopfhörer und Augenmasken können dazu beitragen, Lärm und Licht zu blockieren. Wenn es tagsüber ist, wohin du gehst, widerstehe dem Drang zu schlafen.