Diabetes: Erhöht Alkohol- und Tabakkonsum mein Risiko?


Ja, Alkohol und Tabakkonsum können das Risiko für Typ-2-Diabetes erhöhen.

Alkohol

Obwohl Studien zeigen, dass das Trinken moderater Mengen von Alkohol das Diabetesrisiko tatsächlich senken kann, gilt das Gegenteil für Menschen, die mehr Alkohol trinken.

Moderater Alkoholkonsum ist definiert als ein Getränk pro Tag für Frauen jeden Alters und Männer älter als 65 Jahre, und bis zu zwei Getränke pro Tag für Männer im Alter von 65 Jahren und jünger.

Zu viel Alkohol kann zu einer chronischen Entzündung der Bauchspeicheldrüse führen (Pankreatitis), die die Fähigkeit zur Insulinsekretion beeinträchtigen und möglicherweise zu Diabetes führen kann.

Tabak

Tabakkonsum kann den Blutzuckerspiegel erhöhen und zu Insulinresistenz führen. Je mehr Sie rauchen, desto größer ist Ihr Diabetesrisiko.

Menschen, die stark rauchen - mehr als 20 Zigaretten am Tag - haben ein fast doppelt so hohes Risiko, an Diabetes zu erkranken wie Menschen, die nicht rauchen.